Beppe Grillo
  • October 20, 2017, 21:00-23:00
  • Auditorium Santa Chiara, Via S. Croce 67, 38122 Trient

Beppe Grillo kehrt auf die Bühne zurück!

Neues Programm: „FAKE“

20. Oktober 2017
Auditorium S. Chiara Trient
Beginn 21 Uhr

Kartenvorverkauf:

  • In allen Athesia Buchhandlungen
  • In allen Casse Rurali Trentine
  • Meran: Non Stop Music
  • Bozen: Bazar
  • Trient: Centro S. Chiara, Radio Dolomiti, APT, Promoevent
  • Rovereto: Diapason Musicpoint
  • Online-Ticket: www.ticketone.it;

 

Im aktuellen Programm FAKE stellt sich Beppe Grillo mit seinem entmythisierenden Humor den brennenden Themen dieser Tage: von Fake News bis zu verzerrter Wahrnehmung in einer Welt, in der es immer schwieriger wird, richtig und falsch zu unterscheiden.

 

Beppe Grillo – der bekannteste Komiker Italiens

Beppe Grillo ist wohl der bekannteste Komiker Italiens.
Was mit kleinen Auftritten in Lokalen und Clubs seiner Heimatstadt Genua begann, kulminierte zunächst in einem Vorsprechen bei einer Kommission der RAI in Mailand. Prompt folgten seine ersten TV-Auftritte (Secondo Voi 1977-78 e Luna Park 1979) mit satirischen Monologen. Bald schon folgten Auftritte bei wichtigen nationalen TV-Sendungen
(Fantastico, Domenica In, Festival di Sanremo) mit Traum-Einschaltquoten. Beim Festival von Sanremo verfolgten 22 Millionen Zuschauer seinen Auftritt. Seine immer schon spitzen Kommentare zu heißen sozialen und politischen Themen werden stets bissiger. Neben seinen TV-Auftritten und unzähligen Live-Show, produziert er auch diverse Kinofilme:“Cercasi Gesù“ (1982) unter der Regie von Luigi Comencini (gewinnt den David di Donatello), „Scemo di Guerra“ (1985) unter der Regie von Dino Risi (Teilnahme am Filmfestival in Cannes) und „Topo Galileo“ (1988) unter der Regie von Laudadio (mit diesem Film vertritt er Italien beim Festival in Rio de Janero). Die Skripten erstellt er gemeinsam mit Stefano Benni.
Insgesamt sechs Mal gewann er den begehrten italienischen Filmpreis “Telegatto”, bis er schließlich die TV-Bühne gänzlich durch die Theaterbühne ersetzt.

Anfang der 90er mit dem ersten Bühnenprogramm auf Tour

Sein erstes Bühnenprogramm trägt den Titel “Buone Notizie” und ist ein voller Erfolg bei Kritikern und Publikum. Obwohl er nicht mehr ständig in den Medien präsent ist, ist Grillo laut Umfragen des Instituts Abacus der beliebteste Komiker.
In seinem folgenden Bühnenprogramm 1992 verlagert sich der Schwerpunkt auf wirtschaftliche und ökologische Themen und gründet somit eine neue Art von Satire.
1995 gibt er 60 Vorstellungen mit dem Programm “Energia e Informazione” mit insgesamt 40.000 Zuschauern. In diesem Programm prangert er die Machtkonzentration in den Bereichen Information und Energie an. Aber nicht nur. Er zeigt Alternativen auf, wie erneuerbare Energie hergestellt und genutzt werden kann. Das Bühnenprogramm wird in der Schweiz (TSI) und in Deutschland (WDR) ausgestrahlt. Die RAI hingegen zieht sich zurück und sagt die Ausstrahlung einen Tag vorher ab.
1997 tourt er mit dem Programm “Cervello” in Italien und gibt einen Gastauftritt bei der Eröffnung der EWS (Elektrizitätswerke Schönau) im Schwarzwald.
1998 schreibt er ein neues Programm: “Apocalisse Morbida”, der Schweizer TV-Sender TSI dreht eine Doku über Grillo.

Neuer Blog mit großer Performance

2000 nennt er sein neues Programm “Time Out”, im Jahr darauf tourt er mit “La Grande Trasformazione” durch ganz Italien. Es folgen die Programme “Va Tutto Bene” (2002-2003) und “Black-Out – Facciamo Luce” (2004) und “beppegrillo.it” (2005). Gleichzeitig beginnt er, regelmäßig Artikel in seinem Blog zu veröffentlichen. Die Seite entwickelt sich innerhalb kürzester Zeit zu der sich zu einer der meistbesuchten Internetseiten weltweit mit über 100.000 Aufrufen täglich.
2005 gibt er mit “Incantesimi” über 60 Vorstellungen. Sein Blog ist mittlerweile an dritter Stelle der meistbesuchten Informationsseiten Italiens. Weltweit rangiert er in den Top 10.
Dank der Software “Meet-up” konnten sich 107 Gruppen bilden, die sich regelmäßig im Internet austauschen.

Aktuelles Programm 2017: „FAKE“

Mit “Reset” (2007) und “Delirio” (2008) ist er weiterhin auf Tour.
2010 beginnt seine erste Europatour mit Stationen in London, Paris, Berlin usw. Im September des selben Jahres tourt er in Italien mit “Beppe Gillo is back” weiter, das er 2010 auch im Ausland spielt.
2014 nennt er sein Programm im Vorfeld der Europaparlamentswahlen “Te la do io l’Europa”.
2015 beginnt er seine Tour “Grillo Vs Grillo”.
2017 tourt er mit dem neuen Programm „FAKE“

Leave us a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked (Required)